Robert Prosser
Mercedes Spannagel
Lucia Leidenfrost
Margret Kreidl
Christoph Hein
Steffen Mensching
Bettina Gärtner
Jakob Kraner
Luca Manuel Kieser
Robert Schindel
Marie Luise Lehner
Ronald Pohl
Hanno Millesi
Simone Hirth
Marion Steinfellner
Herbert J. Wimmer
Waltraud Haas
Rudolf Lasselsberger
Lucas Cejpek
David Fuchs
Peter Paul Wiplinger
Karl Wagner
Angela Krauß
Antonio Fian
Hansi Linthaler
Karin Fleischanderl
Herbert Herzmann
Tomer Gardi
Mark Kanak
Ruth Beckermann
Franz Schuh
 

Tota Alessandro

Alessandro Tota, geboren 1982 in Bari/Italien, ist Zeichner und Illustrator. Er studierte bildende Kunst an der Akademie der Schönen Künste in Bologna. Zeitgleich gründete er das einflussreiche Magazin Canicola, welches 2007 mit dem Preis für den besten alternativen Comic des bedeutendsten Comicfestivals Europas in Angoulême ausgezeichnet wurde. Seine erste Graphic Novel über die Flüchtlingsproblematik in Paris, Terre d’Accueil (2010), gewann u. a. den Kritikerpreis für das beste Album der Romics 2010. Mit seiner zweiten Erzählung Fratelli (2011) wurde er ü?ber die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Seine Arbeiten wurden u. a. in Bologna, Helsinki, Paris, Luzern und Hamburg ausgestellt. 2012 erschien in Italien in Zusammenarbeit mit der Fotografin Caterina Sansone Palacinche. Storia di un’esule fiumana, eine Reportage in Mischtechnik. Er lebt in Paris und veröffentlicht Comics und Kinderbü? cher bei verschiedenen französischen Verlagen.