Robert Prosser
Mercedes Spannagel
Lucia Leidenfrost
Margret Kreidl
Christoph Hein
Steffen Mensching
Bettina Gärtner
Jakob Kraner
Luca Manuel Kieser
Robert Schindel
Marie Luise Lehner
Ronald Pohl
Hanno Millesi
Simone Hirth
Marion Steinfellner
Herbert J. Wimmer
Waltraud Haas
Rudolf Lasselsberger
Lucas Cejpek
David Fuchs
Peter Paul Wiplinger
Karl Wagner
Angela Krauß
Antonio Fian
Hansi Linthaler
Karin Fleischanderl
Herbert Herzmann
Tomer Gardi
Mark Kanak
Ruth Beckermann
Franz Schuh
 

Sansone Caterina

Caterina Sansone, geboren 1981 in Florenz, studierte Fotografie in Bologna und verfasste ihre Abschlussarbeit über Francesca Woodman. Sie arbeitete im Magnum-Archiv in Paris und als Assistentin u. a. von Ilse Frech und Giampiero Assumma, bevor sie sich als freiberufliche Fotografin in Paris niederließ. 2010/11 war sie Mitglied der École Municipale d’Arts Plastiques von Vigneuxsur- Seine. 2012 erschien in Kooperation mit Alessandro Tota ihre erste Publikation Palacinche. Storia di un’esule fiumana, korrespondierende Ausstellungen fanden in Rom (Palazzo Inconto, 2012) und Bologna (BilBolBul Festival, 2011) statt. In ihrem letzten Projekt, Litte Women (2011–14), befasste sich Sansone mit jungen Mädchen an der Schwelle zum Erwachsenwerden.

kolik 67