Zsuzsa Bánk
Mark Z. Danielewski
Ulrike Draesner
Oswald Egger
Sylvia Geist
Peter Greenaway
Sophia Kennedy
Hanif Kureishi
Ulli Lust
Clara Luzia
Tristan Marquardt
Friederike Mayröcker
Scott McCloud
Hanne Ørstavik
Judith Nika Pfeifer
Teresa Präauer
Franz Schuh
Craig Thompson
Bastien Vivès
Peter von Matt
Jan Wagner
Jeanette Winterson
 

Dinic Marko

Marko Dinic, geb. 1988 in Wien, lebt und arbeitet als freischaffender Autor in Salzburg. Seit 2008 Studium der Germanistik und Jüdischen Kulturgeschichte in Salzburg. Zuletzt erschienen: namen:pfade. Gedichte, Edition Tandem, Salzburg, 2012.

kolik 63