Robert Prosser
Mercedes Spannagel
Lucia Leidenfrost
Margret Kreidl
Christoph Hein
Steffen Mensching
Bettina Gärtner
Jakob Kraner
Luca Manuel Kieser
Robert Schindel
Marie Luise Lehner
Ronald Pohl
Hanno Millesi
Simone Hirth
Marion Steinfellner
Herbert J. Wimmer
Waltraud Haas
Rudolf Lasselsberger
Lucas Cejpek
David Fuchs
Peter Paul Wiplinger
Karl Wagner
Angela Krauß
Antonio Fian
Hansi Linthaler
Karin Fleischanderl
Herbert Herzmann
Tomer Gardi
Mark Kanak
Ruth Beckermann
Franz Schuh
 

Licht Peter

Peter Licht ist ein deutscher Künstler, Autor und Musiker, der mit dem Sommerhit Sonnendeck im Jahr 2000 erste Bekanntheit erlangte. Es folgte ein langjähriges Versteckspiel mit der Öffentlichkeit, es gab weder Interviews noch offizielle Fotos oder gesichertes biografisches Material. Neben zahlreichen Alben, zuletzt Ende der Beschwerde (2011), veröffentlichte er mit Wir werden siegen! (2006) und Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends (2008) auch zwei literarische Werke. Für letzteres wurde er 2007 mit dem 3-sat-, sowie dem Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs ausgezeichnet. Er realisierte zahlreiche Theaterprojekte, u. a. eine Adaption von Molières Der Geizige (2010) für das Maxim Gorki ­Theater.

kolik 61