Zsuzsa Bánk
Mark Z. Danielewski
Ulrike Draesner
Oswald Egger
Sylvia Geist
Peter Greenaway
Sophia Kennedy
Hanif Kureishi
Ulli Lust
Clara Luzia
Tristan Marquardt
Friederike Mayröcker
Scott McCloud
Hanne Ørstavik
Judith Nika Pfeifer
Teresa Präauer
Franz Schuh
Craig Thompson
Bastien Vivès
Peter von Matt
Jan Wagner
Jeanette Winterson
 

Weidenholzer Anna

Anna Weidenholzer, geb. 1984 in Linz, lebt in Wien. Studium der Vergleichenden Literatur wissenschaft in Wien und Wroctaw, Polen; Absolventin der Akademie für Literatur, Leonding. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien, zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Alfred-Gesswein-Preis 2009, Aufenthaltsstipendium Schloss Wiepersdorf 2011, Staatsstipendium für Literatur 2011/2012. Mit ihrem ersten Buch, „Der Platz des Hundes“ (2010), war sie 2011 für das Europäische Festival des Debütromans in Kiel nominiert. Der hier abgedruckte Text ist der Vorabdruck eine Kapitels aus dem Roman Der Winter tut den Fischen gut, der im September 2012 im Residenz Verlag, St. Pölten, erscheint. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags

kolik 49
kolik 56
kolik 58
kolik 69
kolik 79