Robert Prosser
Mercedes Spannagel
Lucia Leidenfrost
Margret Kreidl
Christoph Hein
Steffen Mensching
Bettina Gärtner
Jakob Kraner
Luca Manuel Kieser
Robert Schindel
Marie Luise Lehner
Ronald Pohl
Hanno Millesi
Simone Hirth
Marion Steinfellner
Herbert J. Wimmer
Waltraud Haas
Rudolf Lasselsberger
Lucas Cejpek
David Fuchs
Peter Paul Wiplinger
Karl Wagner
Angela Krauß
Antonio Fian
Hansi Linthaler
Karin Fleischanderl
Herbert Herzmann
Tomer Gardi
Mark Kanak
Ruth Beckermann
Franz Schuh
 

Weidenholzer Anna

Anna Weidenholzer, geb. 1984 in Linz, lebt in Wien. Studium der Vergleichenden Literatur wissenschaft in Wien und Wroctaw, Polen; Absolventin der Akademie für Literatur, Leonding. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien, zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Alfred-Gesswein-Preis 2009, Aufenthaltsstipendium Schloss Wiepersdorf 2011, Staatsstipendium für Literatur 2011/2012. Mit ihrem ersten Buch, „Der Platz des Hundes“ (2010), war sie 2011 für das Europäische Festival des Debütromans in Kiel nominiert. Der hier abgedruckte Text ist der Vorabdruck eine Kapitels aus dem Roman Der Winter tut den Fischen gut, der im September 2012 im Residenz Verlag, St. Pölten, erscheint. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags

kolik 49
kolik 56
kolik 58
kolik 69
kolik 79