Zsuzsa Bánk
Mark Z. Danielewski
Ulrike Draesner
Oswald Egger
Sylvia Geist
Peter Greenaway
Sophia Kennedy
Hanif Kureishi
Ulli Lust
Clara Luzia
Tristan Marquardt
Friederike Mayröcker
Scott McCloud
Hanne Ørstavik
Judith Nika Pfeifer
Teresa Präauer
Franz Schuh
Craig Thompson
Bastien Vivès
Peter von Matt
Jan Wagner
Jeanette Winterson
 

Schadan Sergij

Sergij Schadan, geb. 1974 im Donbass/Ukraine; Studium in Charkiv; Lyriker, Dramatiker, Übersetzer aus dem Russischen (z. B. Gedichte Nikolaj Vinniks). Seit 1992 veröffentlicht er seine Gedichte. 1993 legte er den ersten Gedichtband Der rosarote Degenerierte vor, 1995 folgten Zitatengeber und General Juda, 1998 publizierte er in Charkiv auf Ukrainisch und Deutsch ein gemeinsames Werk Pepsi mit dem deutschsprachigen böhmischen Dichter Walter Zahorka, 2000 Libretto zum Musical Happy Christmas – Jesus Christus Superstern, 2001, Balladen über Krieg und Wiederaufbau (ukr.), Geschichte der Kultur des Anfangs des Jahrhunderts (2003), er übersetzt aus dem Weißrussischen und Deutschen, bereitet zur Zeit eine Anthologie Wiener Gegenwartslyrik auf Ukrainisch vor, er ist Vizepräsident des ukrainischen Schriftstellerverbandes und führt eine kleine ukrainische Buchhandlung in Charkiv.